Superstition Wilderness: Hewitt Canyon Arch

Im Süden der Superstition Wilderness, östlich von Phoenix, schmiegt sich der Hewitt Canyon Arch an einen Berghang und man muss genau hinschauen, so sehr verschmilzt er mit dem Hintergrund aus Felsen und der Wüstenvegetation dieser Gegend.

Anfahrt:

Punkt 1:
Östlich von Phoenix verlässt man den Hwy 60 bei der Abfahrt „Queen Valley“.

Punkt 2: N 33°16'31.0" W 111°16'53.6"
Nach ca. 1,75 Meilen zweigt die Hewitt Station Rd, eine breite, einfache Gravelroad, von der Queen Valley Rd nach Nord-Osten ab (Bild rechts).

Punkt 3: N 33°18'01.8" W 111°14'42.4"
Ungefähr 3 Meilen weiter erreicht man ein Schild „Superstition Trailheads“. Kurz darauf (ca. 70 Meter) sieht man auf der linken Seite den entsprechenden Abzweig.

Punkt 4: N 33°18'03.8" W 111°14'41.4"
Ein paar Meter nachdem man abgebogen ist, durchquert man den steinigen Queen Creek (Bild rechts).

(Bei meinem Besuch war kein Wasser vorhanden.)

Man befindet sich nun auf der National Forest Rd 172, sie trägt auch den Namen Hewitt Canyon Rd.

Die Straße ist nun schmaler und in vielen Abschnitten auch um eines steiniger als die Hewitt Station Rd. Die Piste führt nach Nord-Osten, ab und zu ist ein kleiner Wash zu durchqueren (bei meinem Besuch ebenfalls trocken).

Punkt 5: N 33°20'27.5" W 111°13'27.7"
Nach weiteren 3,5 Meilen trifft die Straße erneut auf den Queen Creek und kreuzt diesen mehrmals bzw. führt in ihm entlang.
Hier muss man mit ein paar sandigen Passagen rechnen.

Punkt 6: N 33°20'32.7" W 111°13'09.4"
Die Straße führt nach 0,3 Meilen aus dem Creek hinaus. Bei Google Earth sieht man zwei Spuren, die sich nach einigen Metern vereinigen. Ich wählte die rechte Seite, da die linke Spur einige hohe Stufen hatte.

Die linke Fahrspur ist auf dem Bild bei Punkt 6 nicht zu sehen. Das Bild zeigt die rechte Spur, die aus dem Queen Creek hinaus führt.

Da die Straße in der Nähe vom Arch sehr schmal ist, empfiehlt es sich, das Auto hier zu parken, da an dieser Stelle andere Fahrzeuge problemlos vorbei fahren können.

Punkt 7: N 33°20'41.8" W 111°13'05.4"
Hier hat die Strecke einen etwas rauen Abschnitt, sie führt über ein paar kleine Felsplatten mit etwas Geröll.

Punkt 8: N 33°20'42.3" W 111°13'05.2"
0,2 Meilen weiter befindet man sich unterhalb vom Arch.

Punkt 9: N 33°20'45.5" W 111°13'09.4"
Hewitt Canyon Arch

Kartendatum der Koordinaten: WGS84.

Länge der Strecke (one way ab Hwy 60 Ausfahrt Queen Valley): ca. 8,7 Meilen

Zeitbedarf für die Strecke (one way ab Hwy 60 Ausfahrt Queen Valley): ca. 25-30 min

Beschaffenheit der Straßen: Die Hewitt Station Road ist eine breite, sehr gut befahrbare Gravelroad, ab und zu etwas Washboard oder ein paar kleine Kieselsteinchen. Die Hewitt Canyon Road ist schmaler und partiell steiniger, besonders wenn sie durch einen kleinen Wash führt. Später, beim erneuten Zusammentreffen mit dem Queen Creek hat sie sandige Stellen und beim Verlassen des Creeks kommt ein etwas rauer Abschnitt über ein paar Felsplatten mit größeren Steinen.

Erforderliches Fahrzeug: Es sollte ein Fahrzeug mit „High Clearance“ sein, 4WD war bei meinem Besuch nicht notwendig.

Beste Tageszeit: Der Arch liegt nordwestlich der Hewitt Canyon Road, d.h. er bekommt fast den ganzen Tag die Sonne „von vorn“ und man hat kein Gegenlicht. Am späteren Nachmittag liegt er dann im Schatten der umliegenden Berge.

Karte: Die Karte dient nur der groben Orientierung. Die Stelle, an der man den Queen Creek durchquert und auf die Hewitt Canyon Rd gelangt, wurde hier nachträglich von mir eingezeichnet. Im Topo-Programm kommt dieser Abzweig etwas weiter östlich und man würde ein längeres Stück im Creek entlang fahren.

Wenn man die Koordinaten bei Google Earth eingibt, dann kann man den Streckenverlauf deutlich erkennen.

Die Karte wurde mit Topo USA von DeLorme www.delorme.com erstellt.

Druckversion

gpx-Datei

Fotogalerie

Informationen basieren auf meinem Besuch im Juni 2008


Startseite Übersicht der Infoseiten Download-Verzeichnis