Joshua Tree National Park - Geology Road Tour

Bei der Geology Road Tour handelt es sich um eine 18 Meilen lange Strecke ins Hinterland des Joshua Tree National Parks. In der Regel ist diese Strecke sehr gut befahrbar, nur bei Regen sollte man davon eher Abstand nehmen, da die Befahrbarkeit dann selbst für Allrad-Fahrzeuge schwierig bis unmöglich sein kann.   Außerdem kreuzt ein kleiner Wash die Strecke, und somit besteht die Gefahr, dass dieser sich bei Regen in einen kleinen Fluss verwandelt.  

Bei trockenem Wetter ist 4WD nicht erforderlich (wenn auch auf den sandigen Abschnitten ganz angenehm). Auf HC hätte ich nicht verzichten wollen, da die Strecke an manchen Stellen tiefere Furchen hatte.

Die Geology Road Tour zweigt vom Park Boulevard zwischen dem Ryan Mountain und dem Jumbo Rock Campground nach Süden auf die Berdoo Canyon Road ab.

Während der ersten 6 Meilen ist die Straße sehr breit, da man sich diese hier mit dem Gegenverkehr teilen muss. In der ersten Hälfte dieses Abschnittes trifft man auf sanften Washboard, im zweiten Abschnitt auf Sand mit ein paar steinigeren Abschnitten dazwischen. Der Sand ist nicht tief  (ein Festfahren ist nicht zu befürchten), macht die Fahrbahn aber teilweise etwas "schmierig".

Die Landschaft ist eben und rechts und links der Straße stehen Joshua Trees, später dann einzelne Felsen.

Dann führt die Gravelroad sanft bergab in das Pleasant Valley.

Nach 6 Meilen teilt sich die Strecke und bildet einen One-Way-Loop.

Die Karte wurde mit Topo USA von DeLorme www.delorme.com erstellt.

Sie führt erst nach Westen und verläuft dann in südlicher Richtung parallel zu den Hexie Mountains.

Die Gravelroad ist nun deutlich schmaler und die Sträucher neben der Fahrbahn kratzten des Öfteren am Auto entlang.

Auf den ersten zwei Meilen des One-Way-Loops war die Fahnbahn eine ganz sanfte Staubpiste, danach kamen ein paar – fast nicht erwähnenswerte – steinige Passagen.


Im weiteren Verlauf verlässt die Loop Road die Berdoo Canyon Road und führt erst nach Süd-Osten, dann nach Norden.

Nach ca. 5 Meilen auf dem Loop erreicht man den kleinen Wash.

Das rechte Bild lässt erahnen, dass hier u.U. wirklich ganz schön viel Wasser fließen kann.

Eine Meile weiter erreicht man wieder die Stelle, an welcher sich die Gravel Road zum Loop teilte und fährt nun wieder über die Berdoo Canyon Road zum Park Boulevard zurück.

Die Strecke ist nichts Besonderes, nur ein kleiner, netter Abstecher ins Hinterland des Joshua Tree National Park.

Zeitbedarf: ca. 45 min (Speed Limit: 25 mph)

Druckversion


Startseite Übersicht der Infoseiten Download-Verzeichnis