Picture Frame Arch, UT

Moab ist bekannt als das Mekka der roten Steine. Neben dem Arches National Park und Canyonlands National Park, bietet das Hinterland von Moab viele weitere landschaftlich reizvolle Ziele. Eines davon ist der Picture Frame Arch.

Er erhielt seinen Namen, weil wenn man durch den Arch hindurch steigt dieser die Landschaft wie ein Bilderrahmen umrahmt. Diese Motiv blieb uns jedoch verwehrt - dazu mehr weiter unten im Text.

Anfahrt

  • Alle Meilenangaben beziehen sich auf den vorherigen Punkt
  • Alle Koordinaten sind im Format WGS 84, Grad Minuten Sekunden

Ausgangspunkt Moab (Kreuzung Hwy 191 und Center Street). Man folgt dem Hwy 191 ca. 13 mi nach Süden und fährt dann 01-AbzwgHwy191 N38 25 16.5 W109 25 57.9 nach rechts (Westen) auf die Behind the Rocks Road.

Die Gravelorad verläuft nun ca. 0,3 Meilen parallel zum Hwy 191 zurück nach Norden und knickt dann nach Westen ab.

02-Gabelung N38 25 31.0 W109 26 00.6 nach weiteren ca. 0,2 Meilen erreicht man eine Gabelung. Hier folgt man der linken Spur, diese führt in südwestliche Richtung.

03-Wash N38 24 56.3 W109 28 37.6 Nach ca. 2,5 Meilen kreuzt die Behind the Rocks Road einen etwas sandigen und steinigen Wash.

Kurz darauf verändert sich das Aussehen der bisher eher sanften Gravelroad, denn nach 0,7 Meilen beginnt eine etwa 0,6 Meilen lange sehr steinige Passage (04-Fels-Abschnitt N38 25 27.3 W109 28 50.7 - 05-Fels-Abschnitt N38 25 43.5 W109 29 21.7)

(In verschiedenen Karten zweigt die Behind the Rocks Road während dieser Passage nach Norden ab. Einen entsprechenden Abzweig konnten wir jedoch nicht entdecken und folgten immer der breiten, gut erkennbaren Gravelroad.)

06-Gabelung N38 25 56.0 W109 30 08.6 Ca. 0,7 Meilen weiter erreicht man erneut eine Gabelung. Hier wählt man die rechte Spur und fährt auf ein Felsmassiv zu.

Nach ca. 0,2 Meilen, am Fuß des Felsmassives in Höhe des Balcony Arches, trifft die Gravelroad auf eine Dirt Road, die parallel am Fels entlang in nördliche Richtung führt.

07-Balcony_Arch N38 26 05.9 W109 30 14.5

08-Parkplatz N38 26 14.1 W109 30 05.4 Erneut nach ca. 0,2 Meilen sieht man im Fels eine Art Höhle. Hier sollte man das Fahrzeug parken. Es führen dort kleine Dirtroads zur Höhle und da findet eine Möglichkeit, um das Auto abzustellen.

Von hier läuft man nun noch ca. 0,2 Meilen um das nördliche Ende des Felsens herum. (Wir sind dieses Stück auch gefahren, aber das machte keinen Spaß mehr. Die Piste wurde sehr eng, sehr steinig und es gab auch ein paar Felsstufen - eigentlich nur noch eine ATV-Strecke). Daher kann ich wirklich nur empfehlen, das Auto bei der Höhle zu parken.)

10-Zusatz N38 26 08.4 W109 30 44.0 Zurück auf der breiten Gravelroad folgten wir dieser noch ein kurzes Stück nach Westen, kapitulierten dann aber, denn die Straße wurde einfach zu schlecht.

Hier machten wir noch eine Pause, denn die Ansicht war einfach wunderschön und überall blühten verschiedene Frühlingsblümchen.

09-PFArch N38 26 18.3 W109 30 07.4

Länge komplette Strecke ab/an Hwy 191 inkl. Zusatz: 12,4 Meilen.

Zeitbedarf komplette Strecke ab/an Hwy 191 inkl. Zusatz: ca. 2,5 - 3 Stunden

Beschaffenheit der Straßen : Überwiegend Lehmboden mit ein paar Steinen, die erwähnte steinige Passage, teilweise etwas sandig (im Wash und die Fahrspur entlang des Felsmassives).

Erforderliches Fahrzeug: Die Qualität der einzelnen Dirt Roads variiert natürlich ständig. Generell würde ich nicht empfehlen, mit einem normalen PKW in dieses Gebiet zu fahren. Ein Fahrzeug mit HC sollte vorhanden sein. 4WD war bei unserem Besuch jedoch nicht erforderlich.

Bei Nässe sollte man nicht in dieses Gebiet fahren!

Beste Tageszeit: Später Nachmittag. Das Felsmassiv, in welchem sich der Picture Frame Arch befindet verläuft in Nordost-Südwest-Richtung, der Arch befindet sich quasi an der Nordseite. D.h. wenn man den Arch - wie wir - von unten fotografiert, hat man während der meisten Zeit des Tages immer irgendwie Gegenlicht. Erst am späten Nachmittag kommt die Sonne dann so weit rum, dass der Arch selbst angestrahlt wird.

Wenn man jedoch durch den Arch hindurch fotografieren möchte, dann ist der Zeitpunkt eigentlich egal, denn dann blickt man nach Norden. Dieses Motiv konnten wir nicht festhalten, denn wir fanden keine Möglichkeit, direkt zum Arch hinauf zu kommen. Es war zwar kein Problem auf die Felsstufe zu gelangen, aber die letzten Meter waren uns zu schräg/steil und so begnügten wir uns mit der Ansicht von unten.

Karten:

Die Karten wurden mit Topo USA von DeLorme www.delorme.com erstellt.

Informationen basieren auf Besuch im Mai 2011

  • Fotogalerie (folgt noch)

Downloads:


Startseite Übersicht der Infoseiten Download-Verzeichnis